22. September 2021 - Keine Kommentare!

Besuch im stillen Haus

Besuch im stillen Haus
von Rainer Juriatti

Unlängst waren wir zu Besuch bei unseren Freunden, die sich ein „stilles Haus“ inmitten eines Niemandslandes gekauft haben. Still ist es dort, ja. Kein W-Lan, kein Telefonempfang. Kein elektrischer Herd, gekocht wird auf Feuer. Das Wasser für die Frühstückseier bereiten wir uns rasch auf einem Campingkocher zu. Und dort, in dieser Stille, bei diesen lieben Menschen, da fiel es mir wieder auf.
weiterlesen..

3. September 2021 - 1 Kommentar.

Antikatholische Monster sterben pfaffenlos


Antikatholische Monster sterben pfaffenlos
von Rainer Juriatti

Es bleibt mir nicht erspart: Ich sehe die Notwendigkeit, hier an dieser Stelle eine Markierung zu setzen, einen Wendestein am Ende meines Selbstbetrugs, dem ich vorsätzlich, bewusst und berechnend mehr als zwei Jahrzehnte geopfert habe, dem ich mich hingab um des Geldes willen – und glauben Sie mir: Sie haben mich fürstlich für das Lügen in ihrem Namen und damit für meine Selbstverleugnung bezahlt: weiterlesen..

2. August 2021 - Keine Kommentare!

Heikel, ich sag dir: heikel


Heikel, ich sag dir: heikel
Rainer Juriatti

Es geht mich ja nix an, aber ich möchte aus gegebenem Anlass gerne fragen: Gehen Sie noch in Urlaub oder waren Sie schon? Ich war ja schon und es hat mir sehr gut gefallen. Mehr noch: Es hat mir ausgesprochen  gut gefallen, es war extraordinaire, es war der Himmel auf Erden, es war … ok, ein bisschen heiß. Ja, ein bisschen heiß war’s schon, ziemlich heiß, scheiß heiß. 

weiterlesen..

29. April 2021 - Keine Kommentare!

Raum der Stille


Raum der Stille
Rainer Juriatti

Eine Kapelle haben sie. Auch eine Kirche ist zu finden in ihrem Bautenkomplex mitten in Wien. Gleich neben dem Stadtpark. Nun fragen sie, wie es sich verhalte mit einem "Raum der Stille". Ich antworte, er dürfe keinesfalls bunte Glasscheiben haben. Auch keinen Altar wolle ich darin sehen. Zu meinem Erstaunen sagen sie: Dann mach mal.

weiterlesen..