Neugierig? Hier ist mehr!

Kritzelbuch-AnkünderKritzelbuch-Ankünder

Reisen durch Absurdistan & Oper Graz

(Soloprogramm aus: Kritzelbuch)

Er geht auf die Sechzig zu, verbringt seine Zeit zumeist in "seinem Zimmer", bekommt Taschengeld und hat tausend Fragen.

Gemeinsam mit dem Bregenzerwälder Musiker Philipp Lingg bringt der in Graz lebende Vorarlberger Schriftsteller Rainer Juriatti ein 90-minütiges Schmunzel- und Lachprogramm auf die Bühne, das den wesentlichen Fragen des „Reisens durch Absurdistan“ nachgeht. Der bald Sechzigjährige muss feststellen, dass es keinen Unterschied macht, jung oder alt zu sein, da sich seine Gegebenheiten des Daseins nicht verändert haben: „Früher hatte ich ein 'Jugendzimmer', heute ein Schreibzimmer. Trotz steigendem Einkommen ist das monatliche Taschengeld immer noch das selbe und da ist dann auch noch eine Frau mittleren Alters, die dir sagt, was du tun und was du nicht tun darfst. Meine Meinung zählt grundsätzlich immer noch so wenig wie vor 40 Jahren.“

Reisen durch Absurdistan, das ist weit mehr als Geografie. Es ist die Frage nach „Leben, Tod und Sinn“ in einer zunehmend absurden Welt. Rainer Juriatti erzählt und stellt die Fragen, Philipp Lingg führt in mögliche musikalische Antworten. Ein literarisch-kabarettistischer Musikabend: Probeclip hier.

Rainer Juriatti ist seit 2020 neben freien Projekten auch in Produktionen der Oper Graz zu sehen.

26. Juli 2021, 19.30 Uhr
"Reisen durch Absurdistan" - gemeinsam mit Philipp Lingg - Krone Hittisau

18. September 2021, 19.30 Uhr
"Reisen durch Absurdistan" - gemeinsam mit Philipp Lingg - Bücherei Bizau

Vorschau Herbst: Im Oktober zu sehen in "La forza del destino" (Die Macht des Schicksals) und in "La Bohème" in der Oper Graz.
Wiederaufnahme von "Anatevka" im Jänner 2022.

Jetzt Termin für "Reisen durch Absurdistan" sichern! Wir freuen uns über Buchungen: Kontakt.