Archive fürJuni 2018

13. Juni 2018 - Keine Kommentare!

Dick notieren: Petrela und Truncali

Dick notieren: Petrela und Truncali
Rainer Juriatti

Auf Frage erhalte ich eine kleine Notiz. Die Vorgeschichte dazu ist rasch erzählt: Am Samstag dachte ich, geniales Wochenendmenü, am Sonntag dachte ich, was für ein fantastisches Sonntagsmenü, am Montag dann wurde ich überrascht: Was für ein unbeschreiblicher Wochenbeginn! Und dienstags wurde endgültig klar: Hier gibt es keine Tage, kein Wochenende oder so. Also fragte ich nach dem einen Namen.

weiterlesen..

13. Juni 2018 - Keine Kommentare!

Die Verdichtung des Woher

Die Verdichtung des Woher
Rainer Juriatti

Alles ist umgebaut, alles ist neu. Die Schnellstraße taucht ein in einen kurvigen Tunnel, schießt auf einen hell erleuchteten unterirdischen Kreisverkehr zu, schwingt nach rechts einen Hügel hoch und spuckt dich in der Stadt aus. In Algund, einem Randbezirk Merans. Zwei Kurven weiter: Backflash.

weiterlesen..

11. Juni 2018 - Keine Kommentare!

Vatertag

Vatertag
Rainer Juriatti

Gestern hörte ich nichts davon: Vatertag. Kein "Alles Gute". Keine SMS. Keine WhatsApp. Schon gar nicht Facebookeinträge. Nur Berge. Den Wind im Gesicht. Herrlich. In der wohltuenden Entziehung aller Einflüsse fiel mir ein alter Tagebucheintrag ein. Abends dann habe ich in meinen Notizbüchern geblättert und fand das Datum 27. April 1993.

weiterlesen..

8. Juni 2018 - 2 Kommentare

Dem Sterbetag eine Markierung schenken

Dem Sterbetag eine Markierung schenken
Rainer Juriatti

Wir fahren nach Mürzzuschlag. Dort soll ein Gedenkstein eingeweiht werden. Gestern noch erreichte uns die Einladungswiederholung. Da war die Fahrt längst geplant. Weil wir so etwas noch nie erleben durften. Bei uns gab es keine Gedenksteine. Bei uns gab es kein Grab, „kein-gar-nichts“, wie es heißt. Dann: Ein Moment der Rührung, ganz unerwartet.

weiterlesen..