Alle Beiträge in Text

6. April 2019 - Keine Kommentare!

Integrierte Identitäre

Integrierte Identitäre
Rainer Juriatti

Ein kleines Blitzlicht zum Frühstück: Mittwoch dieser Woche. Die ÖVP fordert eine „Abgrenzung“ aller Politiker von den Identitären. Donnerstag. Unser ÖVP Bürgermeister in Graz steht brav neben FPÖ Vizebürgermeister Eustacchio, der sagt, es gebe keinen Grund, sich zu distanzieren. Ende des Blitzlichts: Dieser kleine Moment der Weltgeschichte reicht aus, um zu zeigen, dass wir hier zerredet, verwirrt und möglichst meinungslos gemacht werden sollen. Ich soll möglichst nicht wissen, wer was wann gesagt, nicht gesagt und schließlich, wer recht hat. Doch die Sache ist mehr als einfach.

weiterlesen..

5. April 2019 - Keine Kommentare!

Reisebegleiter bei Kindsverlust

Reisebegleiter bei Kindsverlust
Vera Juriatti

Bei unseren Reisen, die uns inzwischen durch die Steiermark, nach Kärnten, ins Kleinwalsertal und durch ganz Vorarlberg geführt haben, schweige ich meistens. Wenn Philipp, Arnold und Rainer auf der Bühne sind, dann schweige ich sowieso. Ich sehe das Publikum, ich sehe die Hände, die sich halten, ich sehe die weinenden und dann auch die lächelnden und manchmal auch zustimmend nickenden Gesichter. Und später, in den Foyers am Büchertisch, da komme ich mit Paaren und Frauen ins Gespräch.

weiterlesen..

24. Februar 2019 - Keine Kommentare!

Was bleibt ist Pablos Baum

 

Was bleibt ist Pablos Baum
Vom Vorlesen, Artikeleinladungen, Zusammentreffen mit Menschen und: dem Baum.
Rainer Juriatti

Eigenschaftsworte des Vornehmen. Eloquent, aufgeräumt, zuvorkommend. Allerdings, Verzeihung, weiß ich es nicht mehr ganz genau. Ich kann mich nicht exakt daran erinnern, mit welchen Eigenschaftsworten ich den jungen Mann während unserer Begegnung tatsächlich ausstattete. Im Nachhinein erst blieb vielleicht das Elegante. Kerzengerade nämlich saß der junge Mann vor uns. Den ganzen Abend hindurch war er sehr zurückhaltend geblieben, hatte das Wort anderen überlassen, nur ab und an berührte er zärtlich die Hand seiner Frau, immer dann, wenn sie von Tränenwellen erfasst wurde. Manchmal zitterten seine Wangen, aber man musste ihn sehr aufmerksam betrachten, um es zu bemerken.

weiterlesen..

23. Februar 2019 - Keine Kommentare!

Die Präpotenz des Wanderers

Die Präpotenz des Wanderers
Rainer Juriatti

Täglich verbringen tausende Rinder ihren Tag auf einer der Autobahnen in Europa. Sie werden von A nach B gekarrt, um geschlachtet und von uns gegessen zu werden. Studien belegen, dass jährlich auch tausende trächtige Kühe transportiert und geschlachtet werden. Dazu bestehen sogar eigene Vorschriften, wie dies zu bewerkstelligen sei.

weiterlesen..

20. Februar 2019 - Keine Kommentare!

Lachen trotz Verletzungskerben

Lachen trotz Verletzungskerben
Rainer Juriatti

Okay. Das Internet zeigt uns. Ob rühmlich oder unverdient, das mag ich nicht beurteilen, doch  Vera und ich sind nun seit einem Jahr unterwegs, angetrieben vom Wunsch, Sternenkindern eine starke Stimme zu geben. Das Internet bleibt naturgemäß ja gerne an der Oberfläche hängen, an einigen Bildern, an wenigen Texten von oder über die jeweils Betroffenen. Dieser Gedanke kam mir entsprechend einem Parodoxon: Man findet nämlich sehr rasch Bilder von uns, auf denen wir herzlich lachen und auf die wir manchmal auch angesprochen werden, sei es positiv, sei es negativ.

weiterlesen..

16. Dezember 2018 - Keine Kommentare!

Wir Steirer

Wir Steirer
Rainer Juriatti

Vor wenigen Tagen flatterte sie erneut in unser Haus, die Qualitätszeitung der Freiheitlichen Partei Steiermark namens “Wir Steirer”. Ich würde gerne schreiben, ich hätte mich in Vorfreude auf geistige Tiefflüge darin vertieft. Nein, dem ist nicht so, denn sofort wurde mir klar, dass die redaktionellen Glanzleistungen sehr bewusst zu dieser Zeit versandt werden: in den Tagen vor einem unserer wichtigsten christlichen Feiertage.

weiterlesen..

12. Dezember 2018 - 1 Kommentar.

Achtung, Afghane!

Achtung, Afghane!
Lesung aus Anlass des Internationalen Tages der Menschenrechte 2018
verfasst auf Einladung der Antidiskriminierungsstelle Steiermark
ungekürzte Originalfassung
Rainer Juriatti

„Ich bin deutscher Reichsbürger und Germane bis ins Blut.
Meine Ehre und Treue zu unserem Vaterland soll ewig leben.
88, Schwarz-Weiß-Rot, bis in den Tod.“

An diesem – auf einer online-Plattform veröffentlichten – Dreizeiler musste ich arbeiten. Um ihn in eine einigermaßen verständliche Form zu bringen: Grammatik erbärmlich, Syntax katastrophal, Aussage: vernichtend.

weiterlesen..

3. Dezember 2018 - Keine Kommentare!

Die Abwesenheit des Glücks live

Die Abwesenheit des Glücks live

Rainer Juriatti

Der Herbst 2018 wurde geprägt von Lesungen in Österreich, sowohl als Trio wie auch im Duo waren wir - ein kleines Ensemble - sowohl in der Steiermark, in Wien als auch in Vorarlberg zu Gast. Bei unserem Auftritt im Theater Lechthaler-Belic in Graz wurden wir gefilmt und wollen einen winzigen Ausschnitt davon hier zeigen 

Im kommenden Jahr sind weitere Auftritte geplant. Die Orte und medialen Auftritte finden Sie zeitgerecht auf unserer Seite Termine.