Neugierig? Hier ist mehr!

Wie gehe ich auf Eltern in ihren schlimmsten Stunden zu? Was sage ich? Sage ich überhaupt irgendetwas? Wie setze ich ein verstorbenes Kind ins Szene? Darf ich das überhaupt, „in Szene setzen“? Was unterscheidet meine Bilder von üblichen Babyfotos? Wo liegt der tiefere Sinn eines Sternenkindbildes? Ist es sinnvoll, wenn das Krankenhauspersonal beim Fotografieren hilft? Wo soll fotografiert werden? Habe ich dazu viel oder wenig Zeit? Was mache ich, wenn es im Raum düster und dunkel ist? Darf ich einen Blitz verwenden? Darf ich Licht machen? Macht man auch Bilder nur mit den Eltern, sogar ohne Kind? Und was mache ich, wenn das Kind Verletzungen oder Verunstaltungen hat? Soll ich das auch fotografieren?
„Verstorbene Kinder sind immer schön“, sagen Vera und Rainer Juriatti. „Wir schauen auf sie mit den Augen der Eltern.“

Das Sternenkind Fotoseminar führt in einem Fotovortrag in die Welt dieser besonderen Kinderfotografie ein und erläutert grundlegende Eigenschaften einer Sternenkind-Bilderserie. In einer praktischen Übungseinheit lernen die Teilnehmenden die Unterwasserfotografie kennen. Das Seminar dient darüber hinaus dem inhaltlichen Austausch, seien es technische Erfahrungen in der Makrofotografie oder emotional bewegende Erlebnisse in der Fotografie.

Teilnahmebedingungen
_ aufrichtiges Interesse am – oder Erfahrungen im – Ehrenamt der Sternenkindfotografie
_ Gute fotografische Kenntnisse
_ Fotoausrüstung mit Wechselobjektiven (ist zum Workshop mitzubringen)
_ Vollständig bezahlte Teilnahmegebühr

Seminardaten
1. Oktober, 13.00 bis 17.00 Uhr
Seminarort: Graz. Lendhafen
Kosten: 75,00 Euro
Anzahlung: 45 Euro bei Anmeldung
Teilnehmer*innenzahl 10 Personen

Anmeldung
Verein Mein Sternenkind - Begleitung von Sternenkindeltern
Frühlingstraße 12a, 8053 Graz
rainer@juriatti.net
0676/9701664
www.mein-sternenkind.net

Hier geht's zu: www.mein-sternenkind.net.
Und hier geht's zur deutschen Stiftung, für die wir fotografieren: www.dein-sternenkind.eu.

Wir bitten Sie, unsere Arbeit zu unterstützen und uns zu schreiben. Danke!